Aktuelles
Netzwerk
Themen
Foren
Mitglieder
Archiv
Newsletter Dezember 2016

Interessierte finden einen kurzen Überblick über Themen und Aktivitäten des Netzwerks Architekturwissenschaft in folgendem Link.

Um sich für künftige Aussendungen anzumelden, bitte folgenden Link nutzen.


3. FORUM ARCHITEKTURWISSENSCHAFT November 2016, Berlin

Vom Baumeister zum Master
Formen der Architekturlehre vom 19. bis ins 21. Jahrhundert


© Links: Postkarte um 1920 / Rechts: BTU Cottbus-Senftenberg, Irina Hoppe

Architektur ist eine besondere Disziplin. Die Vielfalt ihrer Bezüge zwischen Kunst und Technik, Wissenschaft und Praxis macht nicht nur die Attraktivität des Studiums aus, sie stellt auch besondere Herausforderungen an die Lehre – didaktisch, inhaltlich und in der Zusammensetzung der Curricula. Während die Verfasstheit der modernen Architektur in den letzten Jahrzehnten vielfach Gegenstand einer Historisierung geworden ist, lässt sich dies für die moderne Architekturlehre nur eingeschränkt feststellen. Die Umstellungen des Bologna-Prozesses haben darüber hinaus in der vergangenen Dekade viel Energie für Akkreditierungs- und Modularisierungsdiskussionen benötigt – ein Prozess, in dem gelegentlich schon die Bewahrung des Bewährten als hehres Ziel gelten musste.

Das 3. Forum Architekturwissenschaft erstrebt eine interdisziplinäre wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Lehrdispositiven und konkreten Formen der Architekturlehre vom 19. bis ins 21. Jahrhundert, um so einen Diskurs zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Architekturlehre zu befördern.

Die Tagung verfolgt in drei thematischen Sektionen sowohl historische Sichtweisen, systematische Perspektiven und auch Strategien, die einen Zukunftsentwurf für die Ausbildungen von Architektinnen und Architekten entwickeln:

I. Die Hybridität der Architekturlehre: Kunst, Praxis, Theorie, Wissenschaft

II. Zwischen altem und neuem Wissen: Systeme und Paradigmenwechsel in der Architekturlehre

III. Dispositiv Lehrmittel: Sehen, Zeichnen, Modellieren, Visualisieren

Konzeption & Organisation:
Carola Ebert (BAU International Berlin), Eva Maria Froschauer (BTU Cottbus-Senftenberg), Christiane Salge (BBAW und FU Berlin)


Ort und Zeit:
25. bis 27. November 2016

Freie Universität Berlin
Holzlaube, R. 2.2058/59
Fabeckstraße 23–25
14195 Berlin

Kontakt:
forum2016 [at]
architekturwissenschaft.net



Programm (pdf)
Abstracts (pdf)
Call for Papers (pdf)
[bereits geschlossen]


 

 

 

 

 




Unterstützt von:






Veröffentlichung


Ekkehard Drach (Hg.)
Das Verschwinden des Architekten
Zur architektonischen Praxis im digitalen Zeitalter

Erschienen: September 2016
242 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-8376-3252-1

Verlagsinformation: transcript, Bielefeld Link





IMPRESSUM 
KONTAKT